Lebendige Orte der Trauer, der Erinnerung und des Trostes

Evangelischer Friedhof Überruhr

Klapperstraße 76 – 80, 45277 Essen 
Evangelische Kirchengemeinde Essen-Überruhr
Der evangelische Friedhof ist die Keimzelle und der älteste Teil der Kirchengemeinde Essen-Überruhr. Er entstand aus einer Notlage heraus, da in der Winterzeit, wenn die Ruhr zugefroren war, die Toten aus Überruhr nicht in Rellinghausen, der Muttergemeinde, beerdigt werden konnten.   Mehr erfahren

Der evangelische Friedhof ist die Keimzelle und der älteste Teil der Kirchengemeinde Essen-Überruhr. Er entstand aus einer Notlage heraus, da in der Winterzeit, wenn die Ruhr zugefroren war, die Toten aus Überruhr nicht in Rellinghausen, der Muttergemeinde, beerdigt werden konnten. So stiftete der evangelische Bauer Flake 1854 einen Acker als Begräbnisstätte, der sich im Laufe der Zeit zum heutigen Friedhof ausweitete. Eine Kapelle (heute: Eberhard-Wittgen-Kapelle) aus der 1950ger Jahren vervollständigte das Gesamtbild.

Mit ca. 1 Hektar Fläche dürfte der evangelische Friedhof Essen-Überruhr einer der kleinsten Friedhöfe Essens sein. Mit seinem teilweise über 100jährigen Baumbestand ist er auch beliebtes Naherholungsziel. ❧